Home»Wintersport»Alpin»Bericht Skijugendlager 2019

Bericht Skijugendlager 2019

0
Shares
Pinterest Google+

Mit 24 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren und 4 Betreuern,  machten wir uns am Morgen des 02. Januars auf den Weg ins Montafon. Unter der Betreuung von Andreas Neipp mit Pascal Scholz, Sarah Benzing und Mario Neipp, konnte nun das Jugendlager auf der Trossinger Ski-Hütte beginnen.

In den 4 Ski-Tagen fuhren wir in vier Gruppen. Das Wetter war sehr durchwachsen. Am ersten Tag war der Wind so stark, dass lediglich ein Lift von Vandans bis zur oberen Mittelstation Mattschwitz geöffnet war. Glücklicherweise war die Talabfahrt bestens präpariert und wir konnten trotz des eingeschränkten Liftbetriebs den ganzen Tag fahren. In den zwei darauffolgenden Tagen waren die Bedingungen deutlich besser, bis es am vierten Tag wieder zu heftigen Schneefällen kam. Aber auch der starke Schneefall konnte uns nicht davon abhalten den ganzen Tag bis zur Abfahrt des Buses auf den Pisten zu verbringen.

Das Zubereiten des Abendessens wurde von den Kindern und Jugendlichen übernommen. Nach dem gemeinsamen Abendessen verbrachten wir die meiste Zeit beim gemeinsamen Spiele spielen.

Bevor wir zur alljährlichen Nachtabfahrt starteten, gab es im Bergrestaurant Grüneck für alle Kinder und Betreuer, heißen Punsch, heiße Schokolade oder Früchtetee. In der abendlichen Dämmerung gehörte die Skipiste nur noch uns Trossingern. Mit Taschenlampen und Stirnlampen ausgestattet fuhren wir in einem Menschenslalom bis nach Latschau an die Trossinger Ski-Hütte.

Ich möchte mich noch einmal bei allen Teilnehmern und Betreuern für das gute Gelingen bedanken. Das Skijugendlager war auch in diesem Jahr wieder ein tolles Erlebnis. Das Betreuerteam freut sich schon auf das nächste Skijugendlager.

 

Andreas Neipp

Vorheriger Beitrag

Weihnachtsmarkt

Nächster Beitrag

Bericht aus der Skischule 2019